Archiv für Juni 2009

Einstieg in die Arbeitswelt – Vorbereitet wenn es darauf ankommt

Einstieg in die Arbeitswelt – Vorbereitet wenn es darauf ankommt

Informationsveranstaltung für Studierende der Ingenieur- und IT– Wissenschaften zu Einstiegsgehältern und Arbeitsverträgen
Mach DICH fit für die Arbeitswelt!

Mi. 01.07.09
17:30 Uhr
Vortragsraum der
Universitätsbibliothek, 3. OG

Welches Gehalt kann ich verlangen?
Was oder wer bestimmt mein künftiges Entgelt?
Wer vertritt bei den Verhandlungen welche Interessen?
Wer braucht schon einen Tarifvertrag?!

Referenten:
Wolfgang Hebisch, Betriebsrat Siemens AG Karlsruhe
Christian Velsink, IG Metall Karlsruhe
Verena Müller, Hochschulinformationsbüro der IG Metall

Was ist ein Tarifvertrag

TVL Tarifvertrag der Länder

Präambel: Studentische Beschäftigte auch Hiwis genannt sind von diesem Tarifvertrag ausgenommen.
so oder ähnlich lautet es im Tarifvertrag der Länder kurz TVL genannt. Aber was ist ein Tarifvertrag? Wikipedia gibt hier folgende Antwort:

Der gesetzliche Rahmen ist in Deutschland im Tarifvertragsgesetz, kurz TVG, vom 9. April 1949 festgelegt.

Ein Tarifvertrag gilt für ein Arbeitsverhältnis unmittelbar (also ohne dass seine Geltung noch vertraglich vereinbart werden müsste) und zwingend (mit der Folge, dass vertragliche Abweichungen zum Nachteil des Arbeitnehmers unwirksam sind), wenn beide Arbeitsvertagsparteien tarifgebunden sind. Damit der Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis anwendbar ist, müssen daneben der Betrieb in den fachlichen und örtlichen, der Arbeitnehmer in den persönlichen Geltungsbereich des Tarifvertrags fallen.

Die Tarifbindung folgt aus der Mitgliedschaft in einer der Tarifvertragsparteien (Arbeitgeberverband oder Gewerkschaft). Tarifgebunden ist auch der Arbeitgeber, der einen Tarifvertrag direkt mit der Gewerkschaft schließt. Ausnahmsweise kann ein Arbeitgeber trotz Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband nicht tarifgebunden sein, wenn die Satzung des Verbandes eine Mitgliedschaft ohne Tarifbindung (so genannte OT-Mitgliedschaft) vorsieht und der Arbeitgeber diese Form der Mitgliedschaft inne hat.

Unabhängig davon kann jederzeit einzelvertraglich durch eine so genannte Bezugnahmeklausel die Geltung eines Tarifvertrags oder einer bestimmten Tarifregelung vereinbart werden.

Ein Sonderfall ist die Allgemeinverbindlicherklärung eines Tarifvertrags. Ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag ist auf alle Arbeitsverhältnisse im Geltungsbereich des Tarifvertrags anzuwenden unabhängig von dem Willen der Arbeitsvertagsparteien.

Tarifverträge bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform

-------------
in kürze mehr

Teil Personalversammlung

der Personalrat und die Gewerkschaftliche Studierenden Gruppe laden zur Teilpersonalversammlung ein:

Donnerstag 9.07.2009
Benz (HMU) Hörsaal
14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

es geht um:
Urlaub und Krankmeldung
Administrative Tätigkeiten (RZ-/Bib Mitarbeiterinnen) in den TVL eingruppieren, höhere Bezahlung und mehr Urlaubs Anspruch
allgemeiner Tarifvertrag für alle „Hiwis“

bis dann grüße GSKa

Info: In Karlsruhe arbeiten ca: 2700 studentische Beschäftigte an der Uni. Damit stellen wir ca. ein drittel der Angestellten oder jeder Mitarbeiter hat einen halben „Hiwi“ zur Verfügung. Seit 16 Jahren gab es keine nennenswerte Lohnanpassungen mehr. Krankmelden stößt bei vielen Professoren und Mitarbeitern auf Unverständnis. Hier muss sich einiges Ändern. Wir packen das an.

Energiekonzept der Zukunft III

Supersmart Grid – Kräfte bündeln für 100% erneuerbaren Strom

Das SuperSmart Grid schlägt die Brücke zwischen dezentraler Erzeugung erneuerbarer Energie und einem großräumigen erneuerbaren Verbund. Die Kernidee ist verschiedene Denkschulen zusammenzubringen und deren jeweilige Stärken zu bündeln.

100% erneuerbarer und bezahlbarer Strom für Europa ist eine große Aufgabe, die Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam angehen müssen. Ein wesentlicher Aspekt wird sein, bewusst mit den großen Unsicherheiten, Risiken und Chancen des SuperSmart Grid umzugehen.

Mi 24.06.09, 17:30 Uhr
Großer Hörsaal Geb. 10.50
Uni Karlsruhe

Plakt